Für uns zentral: Jesus, das Wort Gottes

Wichtig und zentral ist für uns vor allem: das Wort Gottes. Und das heißt in erster Linie: Jesus! (vgl. Joh 1)

 

„Jesus Christus, wie er uns in der Heiligen Schrift bezeugt wird, ist das eine Wort Gottes, das wir zu hören, dem wir im Leben und im Sterben zu vertrauen und zu gehorchen haben.“ (Barmer Theologische Erklärung 1)

 

Seine Lehren, sein Leben und sein Sterben als Sühneopfer für uns Menschen ist der Dreh- und Angelpunkt unseres Denken und Handelns.

 

Aber: Wer ist dieser Mann wirklich, der Nächstenliebe predigte und von dem die Christen behaupten, er wäre nach drei Tagen vom Tod auferstanden? "Fast alles" über Jesus finden Sie hier.

Lupo / Pixelio.de

Das Wort Gottes finden wir auch im Wort der Bibel. Sie ist das  Buch der Offenbarungsgeschichte Gottes. Deshalb bekennen wir uns …

 

„zur göttlichen Inspiration der Heiligen Schrift, ihrer völligen Zuverlässigkeit und höchsten Autorität in allen Fragen des Glaubens und der Lebensführung.“ (Glaubensbasis der Ev. Allianz)

 

Wir haben nicht das islamische Schriftverständnis, dass die Bibel direkt vom Himmel gefallen ist. Sie ist in einer langen Geschichte Gottes mit den Menschen entstanden. Aber sie enthält Gottes Willen für Lehre und Leben der Nachfolger Jesu. 

 

Denn genau das ist es, was wir wollen: