Jugendwoche JESUSHOUSE für 13-17jährige

Glück, Angst, Leistungsdruck, Hoffnung, Gerechtigkeit.

An jedem Abend vom Di 17. – Sa 21.03.2020 geht es um eines dieser Themen. Und darum, wie wir mit Jesus unseren Alltag besser leben können. Deswegen ist das JESUSHOUSE Motto in diesem Jahr auch: „A new way to be human“. Mit unserer JESUSHOUSE-Band und unserem Special-Guest Maxi Mohnfeld werden wir dem allen nachgehen. Keine Sorge, es wird keine ellenlange Predigt geben, sondern vor allem Zeit für deine Fragen, die Maxi spontan und live beantworten wird.

Komm – allein oder mit Freunden - ins CVJM-Vereinshaus Großbottwar, Oberstenfelder Str. 68. Drop-In ist ab 18:00 Uhr. Das Programm startet um 18:30 Uhr und dauert ca. eine Stunde. Im Anschluss lädt das Vorbereitungsteam noch zum chillen, snacken und schwätzen ein bis max. 20:30 Uhr. Jugendkreise aus dem ganzen Bezirk Marbach werden da sein. Ein Bistro sorgt für lecker Essen und Trinken. Wir freuen uns auf dich. Dein Jesushouse-Vorbereitungsteam des Ev. Jugendwerks / CVJM Bezirk Marbach

Bericht vom Jugendwochenende /Scheunengottesdienst am 15. April 2018

Was für ein wunderschönes Wochenende!!! Die Jugendliche trafen sich schon am Freitag um Zeit miteinander zu verbringen. Nach einem gemeinsamen Frühstück starteten sie gut gerüstet in den Samstag, wo sie sich gemeinsam mit Markus Haag Gedanken über den Glauben machten. Gegen Nachmittag bereiteten sie die Scheune auf dem Korihof für den Gottes-dienst vor und am Abend waren alle noch mit Begeisterung beim Geländespiel dabei, so dass alle gegen 21.30 Uhr sehr sehr müde aber glücklich nach Hause gingen.

Am Sonntag waren alle wieder pünktlich zum Scheunengottesdienst da, der unter dem Thema „Geborgen in Gott“ stattfand. Es waren sehr viele Kinder mit ihren Eltern gekommen, und auch der Posaunenchor wirkte dabei mit. Die Kinder hör-ten die Geschichte von dem kleinen Vogel, der in seinem Nest geborgen ist, wie in Gottes Hand, mit Begeisterung zu. Die Jungmitarbeiter der Kinderkirche bastel-ten anschließend noch ein kleines Nest mit den Kindern, das allen große Freude bereitete. Es bleibt nur noch zu sagen: Danke für Euren unermüdlichen Einsatz und ein herzliches Dankeschön an den Posaunenchor sowie alle anderen Mitwirkenden.

Ausflug ...

... von #besterjugendkreis und WuF ins Auatoll am 24. Febr 2018

Feeling Lucky Tag am Samstag 2.7.2017

Einen wunderschönen Samstag erlebten die Jugendlichen am vergangenen Samstag, wo sich alles um das Thema „Glück“ handelte. Dunja hielt eine fetzige Andacht, danach ging es zu den verschiedenen Workshops. Man konnte sich über Pferde informieren, Kisten klettern, Messer werfen oder backen und vieles mehr. Nach einem gemeinsamen Abendessen kam um 20.00 Uhr der Höhepunkt des Tages: ein Konzert mit den Messiah Singers aus Großbottwar die mit ihren Liedern das Publikum begeisterten. So ging ein wirklich schöner Tag zu Ende, den die Mitarbeiter des Jugendkreises in Kooperation mit Oberstenfeld gestalte-ten. Am Sonntag feierten wir dann gemeinsam Scheunengottesdienst, der unter dem Motto „Spiel des Lebens“ stand. Er wurde vom Popchor unter der Leitung von Rosemarie Hruby musikalisch umrahmt. Ein herzliches Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dass an diesem Wochenende Gottes Liebe spürbar war. Auch bei Familie Bartolomäi möchten wir uns bedanken, die uns schon so oft ihre Bierbänke ausgeliehen haben, sonst müssten alle stehen. Vielen Dank!!!!!

Pfingstjugendtreffen Aidlingen

 

Am Pfingstwochenende machten sich 10 Jugendliche der Kirchengemeinde gut gelaunt auf den Weg nach Aidlingen zum Pfingstjugendtreffen.

In diesem Jahr war das Thema "Gott spricht".

Es ging darum, Gott in seinem Wort zu erkennen und ihm in der Stille zu begegnen. Es gab viele gute Seminare und auch Kreativangebote.

Am Sonntag waren mehr als 10000 Jugendliche gekommen es war ein wirklich schönes heißes Wochenende mit vielen tollen Begegnungen und guten Gesprächen, die der Gemeinschaft untereinander richtig gut getan hat. Das Erlebte wird noch lange in unseren Herzen weiterleben, und wir freuen uns wenn wir im kommenden Jahr wieder gemeinsam in unserem Haselnussbusch sitzen und über das Leben nachdenken oder einfach nur faulenzen. (Sibylle Kori)